Richtig vertikutieren: Wir verraten Ihnen wann, wie, womit

Die Rasenfläche kann für einen Gärtner zum Zierstück seines Gartens, aber auch zum Ärgernis werden. Eine schöne, gepflegte Wiese sieht toll aus und lädt zum Erholen ein. Wenn jedoch Unkraut, Moose und trockene Stellen auftauchen, wird der Rasen schnell unansehnlich und schmälert dadurch auch den Gesamteindruck Ihres Gartens. Abhilfe können Sie schaffen, indem Sie Ihre Grünfläche regelmäßig und vor allem richtig vertikutieren. Doch keine Sorge, dahinter steckt kein Hexenwerk: Wir verraten Ihnen hier, wie Sie mit verhältnismäßig wenig Aufwand Ihren Rasen wieder auf Vordermann bringen.

Vertikutiergerät Handvertikutierer Bezinvertikutierer
 

Was genau ist mit dem Begriff "richtig vertikutieren" gemeint?

Das Wort vertikutieren (und nicht etwa vertikulieren, wie es mancherorts zu lesen ist) stammt von dem englischen Ausdruck "vertical cutting" ab, also "senkrechtes Schneiden". Das Vertikutieren wurde in den 1950er Jahren in den USA mit dem Ziel entwickelt, trockenes, abgestorbenes Gras zu entfernen, ohne dabei die gesunden Halme zu zerstören. Mithilfe eines speziellen Gerätes, das vom Aussehen her an einen Rasenmäher erinnert, wird die Grasnarbe einige Millimeter tief eingeritzt und dabei Moos und altes Gras entfernt. Dadurch wird der Rasen besser belüftet, nimmt mehr Sauerstoff auf und produziert gesündere, kräftigere Pflanzen. Er wird dichter und widerstandsfähiger.

Nun beginnt die Arbeit: Richtig vertikutieren

Richtig zu vertikutieren bedeutet dabei:

  • zur richtigen Zeit
  • nach bestimmten Regeln
  • mit der entsprechenden Vor- und Nachbereitung der Rasenfläche
 

Nach dem Vertikutieren wird der Rasen gepflegt

Im Normalfall genügt es, wenn Sie Ihren Rasen einmal im Jahr richtig vertikutieren. Der beste Zeitpunkt dafür ist der Frühling, denn dies ist der Beginn der Wachstumsphase. Gleichzeitig herrschen im Frühjahr gemäßigte Temperaturen, die das Wachstum zusätzlich fördern. Gartenexperten empfehlen, den Rasen nach dem Beginn der Wachstumsperiode zunächst einmal zu düngen. Etwa 14 Tage später steht dann das erste Mähen an. Jetzt sollte er auf etwa vier Zentimeter gekürzt werden. Wiederum zwei Wochen später ist es Zeit, das Gras erneut zu mähen; danach können Sie den Rasen richtig vertikutieren. Zu diesem Zeitpunkt ist er bestens mit Nährstoffen versorgt und wird sich schnell erholen.

Tipp!
Ob Sie Ihren Rasen wieder einmal richtig vertikutieren müssen, erkennen Sie mit einem einfachen Test: Ziehen Sie eine kleine Metallharke locker über die Grasnarbe. Wenn Teile von Moos oder vertrocknetem Gras hängen bleiben, wird es höchste Zeit. Auch ein verstärkter Unkrautwuchs ist ein Indikator dafür, dass der Rasen zu wenig Sauerstoff bekommt und deshalb im Wachstum gehemmt ist. Sollte Ihre Rasenfläche zu starkem Mooswuchs neigen, weil zum Beispiel der Boden besonders feucht und/oder lehmhaltig ist, können Sie diese alternativ auch noch einmal im Herbst vertikutieren, solange die Temperaturen noch mild genug sind.

Richtig vertikutieren: So geht's!

Eine Rasenfläche richtig zu vertikutieren ist gar nicht so schwer, wenn Sie dabei einige grundlegende Dinge beachten:

  • Vor dem Vertikutieren wird der Rasen gemäht. Die Halme sollten danach zwischen zwei und vier Zentimeter lang sein.
  • Warten Sie auf eine Schönwetterperiode, denn Sie können Ihren Rasen nur dann richtig vertikutieren, wenn er trocken ist.
  • Ihr Vertikutierer sollte so eingestellt sein, dass der Rasen etwa drei Millimeter tief eingeritzt wird.
  • Der Vertikutierer wird zügig und ohne Stopps über die Rasenfläche bewegt. Falls Sie eine Pause machen, schalten Sie ihn unbedingt ab.
  • Um einen regelmäßig gepflegten Rasen richtig zu vertikutieren, reicht es aus, das Gerät in eine Richtung zu verwenden. Nur bei Rasenflächen, die seit mehreren Jahren nicht behandelt wurden, ist es nötig, längs und quer (schachbrettförmig) zu vertikutieren.
  • Falls kahle Stellen entstehen, bestreuen Sie diese sofort nach dem Vertikutieren mit Reparatursamen.
  • Bei sehr warmem, trockenem Wetter empfiehlt es sich, die Rasenfläche nach dem Vertikutieren richtig zu bewässern. Ansonsten muss der Rasen ein paar Wochen geschont werden, damit er sich wieder erholen kann.
Sie haben unseren Shop besucht und keinen passenden Artikel gefunden?

Da wir stets bestrebt sind, uns für Sie kontinuierlich zu verbessern, ist Ihre Meinung für uns wichtig.

Wie zufrieden waren Sie mit unserem Shop?
Noch nicht das Passende gefunden?
Wir empfehlen Ihnen gerne folgende Produkte.