Quelle Blog

QUELLE Produkttester: der Privileg Staubsauger Edition 50, beutellos

Unsere fleißigen Produkttester haben bis ins Detail getestet. Katharina hat sich den Privileg Staubsauger Edition 50 genau angesehen und getestet. Wir sind gespannt wie der Staubsauger im Test abschneidet.

 

Vor etwas mehr als einem Monat flatterte eine E-Mail in mein Postfach, die mich dazu veranlasste, so rasant vom Stuhl hochzusausen, dass danach der Sessel hinter mir mit quietschenden Rollen quer lag, während ich mit einem satten Grinsen die Faust in die Luft streckte. Der Grund dieser Hüpf-Aktion: die Zusage zu einem Produkttest mit dem beutellosen Privileg-Staubsauber „Edition 50“ – ihr könnt euch sicherlich vorstellen, dass ich es kaum erwarten konnte, bis mein Testprodukt endlich ins Haus flatterte:

quelle-0278

Der Staubsauger

Beim Auspacken fühlte ich mich wie zu Weihnachten und gleichzeitig wie bei einem riesigen Puzzle, denn der Staubsauger musste ja zuerst „zusammengebaut“ werden. Man braucht aber definitiv keine Bedienungsanleitung dazu, denn einerseits weiß „frau“ ja, wie ein Staubsauger auszusehen hat, zudem ist der Aufbau ja auch total intuitiv, sodass man dabei wirklich keine Probleme haben dürfte. Überrascht war ich nur von den zahlreichen Zusatzbürsten, die der Privileg Edition 50 so mitbringt:

  • Wessel-Bodendüse
  • Turbobürste
  • Parkettdüse
  • Fugendüse
  • Polsterdüse
  • Bürstendüse

privilegstaubi-0289

Damit lässt sich schon einiges anstellen, oder? 😉 Besonders gespannt war ich natürlich darauf, wie ich mit einem beutellosen Staubsauger zurechtkomme bzw. wie mir die beutellose Variante gefällt. In dieser Hinsicht bin ich nämlich noch ein bisschen „altmodisch“, ich hatte bisher nur Staubsauger mit Beutel in Verwendung, was mich aber zugegebenermaßen immer schon ein bisschen nervte, weil man dadurch ja immer auch Müll produziert. Und man sieht eben auch nicht so gut, ob der Beutel voll ist oder nicht, das Problem habe ich bei meinem neuen Schätzchen nicht, denn hier sieht man durch den klaren Kunststoffbehälter prima den „Füllstand“.

privilegstaubi-0454

Bevor wir uns nun dem Test widmen und ich euch von meinen Erfahrungen mit dem Privileg-Staubsauber berichte, möchte ich euch in aller Kürze (denn darin liegt bekanntlicherweise die Würze, was? *hihi*) noch ein paar wissenswerte Details zum Staubi dalassen: Maximale Leistung von 1000 Watt (Energieeffizienzklasse D), Zyklonentechnologie, Chrom-Teleskop-Rohr mit Nebenluftregler, 2,2-l-Schmutzbehälter, 8-m-Aktionsradius, HEPA-Abluftfilter, Grobstaubfilter, Hygienefilter, usw. …

Der Privileg Staubsauger Edition 50 im Härtetest:

Nach dem Aufbau bestaune ich zuerst einmal das schicke Design des Staubi’s – ich mag das fetzige Rot sehr gerne, im Vergleich zu meinem langweiligen, schwarzen „Alten“ natürlich der Hit schlechthin. Allzu viel Zeit zum „Glotzen“ gab ich mir allerdings nicht, denn ich wollte unbedingt sehen, was der Staubi so kann, also gleich einmal das Kabel herausgezogen und: Pluspunkt, denn das Ende des Kabels ist mit einer gelben und einer roten Markierung versehen, sodass man das Kabel eigentlich nicht zu weit herausziehen kann. Nicht lachen, ich musste das bei unserem Alten selber markieren, weil der Wolf im Eifer des Gefechts das Kabel irgendwann rausgerissen hätte – Männer sind da nicht so feinfühlig, bzw. achten nicht auf solche Details…

privilegstaubi-0295

Gleich beim ersten Saug-Durchgang zeigte der Privileg, was in ihm steckt, denn obwohl ich nicht das Gefühl hatte, dass es schmutzig gewesen wäre, war ich sehr erstaunt, wie viel Schmutz sich im Sammelbehälter befand, nachdem ich die ganze Wohnung einmal durchgesaugt hatte. Der kleine Kerl weist eine Saugleistung auf, die ich ihm nicht zugetraut hätte – und vor allem saugt er auch noch intelligent: ich habe ja das Problem, dass der PVC-Boden bei uns im Flur „schwimmend“ verlegt wurde, dh. mit meinem alten Staubi habe ich regelmäßig den PVC angesaugt, sodass ich nur mit ganz, ganz geringer Saugleistung saugen konnte.

privilegstaubi-0461

Beim Privlieg habe ich dieses Problem nicht mehr, denn wenn der Staubsauger merkt, dass die Düse sich am Boden festsaugt, sorgt er selbstständig für einen „Druckausgleich“, sodass die Düse sich auch wieder vom Boden lösen lässt, ohne dass ich den PVC-Boden mitzerre/hochhebe. Die ewige Saugleistungs-Regelei hat nun endlich ein Ende, was mich wahnsinnig freut! *yeah* Zudem ist er im Vergleich Saugleistung/Lautstärke deutlich leiser als mein „Alter“, was nicht nur mich freut, sondern sicherlich auch meine Nachbarn! =)

privilegstaubi-0457

Lediglich die Turbobürste, in der ein „Luftschaufelrad“ verbaut ist, sorgt für etwas mehr Wirbel, da beim Saugen der Luftstrom das Rad in Bewegung setzt dieses Rad wiederum eine Rundbürste in Bewegung setzt und dieses zusätzlich noch „Lärm“ erzeugt. Gerade mit Haustieren leistet diese Bürste aber gute Arbeit, da sie nicht nur kurzflorige Teppiche säubert, sondern auch hartnäckige Tierhaare und Fusseln entfernt. Die Turbobürste hat auf der Unterseite auch eine praktische Wartungsklappe, durch die man Haare und Fusseln entfernen kann.

Die Universal-Bodendüse kommt natürlich am Öftesten zum Einsatz und ist grundsätzlich aufgebaut wie jede andere, übliche Bodendüse auch. Sprich, man kann die Düse mit einem Fußhebel (auch während des Betriebes) an den Untergrund anpassen und sowohl glatte, ebene Flächen als auch hochflorige Teppiche absaugen. Sie ist ein bisschen niedriger als meine alte Bodendüse, was mir in der Küche bei den niedrigen Regalen und im Wohnzimmer bei der Couch sofort aufgefallen ist, denn nun komme ich mit der rechten Seite der Düse auch unter die Regale und unter die Couch drunter. I like it! =)

privilegstaubi-0460

Was mir beim Privileg Staubi nicht so gefällt, ist die Kabellänge – bisher musste ich für unsere knapp 70m² nur 1x die Steckdose wechseln, um die ganze Wohnung zu saugen. Der Privileg hat ein merklich kürzeres Kabel (Aktionsradius 8m), sodass ich nun 2x umstecken muss, was doch ein bisserl nervt, wenn ich ehrlich bin. Schön finde ich dafür die kompakte Größe und auch, dass gerade die kleineren Bürsten immer im Gerät (unter dem Staubbehälter) verstaut werden können – die großen Bürsten muss man halt extra aufbewaren.

privilegstaubi-0453

Im Alltag hat sich der Staubsauger wirklich bewährt – aber was, wenn man zb. mal kleinere Bauarbeiten zu Hause hat und danach diesen gröberen Schmutz entfernen muss/möchte? Tja, auch diesen kleinen „Härtetest“ hat der Privileg Edition 50 gut überstanden, auch wenn er besonders feinen Staub nicht so gerne mag, denn dann sieht der Kunststoff-Schmutzbehälter sehr schnell ziemlich unappetitlich aus. Aber zum Glück kann man den Behälter ganz einfach unter dem laufenden Wasserhahn kurz ausspülen, trocknen lassen und schon ist wieder alles blitzeblank.

privilegstaubi-0448privilegstaubi-0451

Was haben wir noch? Ach ja: manchmal hab ich das Gefühl, der kleine Staubi folgt mir wie ein kleiner Hund – teilweise zieht man fast gar nicht am Schlauch und der Staubi folgt trotzdem brav jeder Bewegung. Zudem hat er einen extrem kleinen Wendekreis und verhält sich auch nicht störrisch oder bockig, selbst kleine Stufen überwindet er ohne größere Probleme. Noch aufgefallen ist mir, dass er wirklich ein kleiner „Staubmagnet“ ist, sprich das Kunststoffgehäuse zieht sehr schnell Staub an – aber das hatte der „Alte“ eigentlich auch.

privilegstaubi-0291

Zu kaufen gibt es den Privileg Edition 50 Staubsauger online bei quelle.at für ca. 70,00 Euro – für eine kleinere Wohnung kann ich den kleinen Staubi zu diesem Preis wirklich ehrlich empfehlen, denn er bietet prima Saugleistung, ein schickes Design, vielfältiges Zubehör, eine kompakte Größe und einfache Reinigung ohne dass man ständig Beutel kaufen muss. Für größere Wohnungen bzw. ein Haus würde ich den kleinen Staubi allerdings nicht komplett bedenkenlos empfehlen, weil das Kabel einfach zu kurz ist, um zB. zügig 140m² saugen zu können.

privilegstaubi-0285

Und ich bin wirklich sehr begeistert von der beutellosen Variante – nun sehe ich auf den ersten Blick, ob der Behälter voll ist und ich ihn ausleeren muss oder nicht (natürlich gibt es noch ein extra Kontrolllämpchen). Außerdem fällt das lästige Beutelkaufen weg, was nicht nur Geld spart, sondern auch die Umwelt schont.

Schlagwörter

Teilen Sie uns Ihre Meinung zum Thema mit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Unsere Produkte finden sie in unserem ZERTIFIZIERTEN Online Shop

Auf zum Online Shop