Quelle Blog
Osternest selber machen

Osternest ganz leicht selbst gemacht

Ostern rückt immer näher und was gibt es netteres als ein selbst gebasteltes Osternest. Ein Körbchen zu flechten ist sicher recht aufwendig, aber es gibt auch viele einfachere Möglichkeiten ein persönliches Nestchen zu machen.

Ein einfallsreiches Nest

Wie wäre es damit, einen Hut als Osternestchen zu verwenden – dieser kann so als Geschenk und als Körbchen dienen.  Egal ob Strohhut, Filzhut oder eine Melone – jeder Hut verleiht dem Nest eine besondere Note.
Tipp: ein grüner Hut ist im Gras natürlich viel schwieriger zu finden.

Hut als Osternest

Fruchtiger OsterhaseFruchtiger Osterhase: lecker und gesund

Natürlich gehören Schokohasen und Eier in das klassische Osternest. Aber wie wäre es einmal mit einer fruchtigen Variante?
Dazu eine Melone (Körper), eine Orange als Kopf und  zwei Kiwi für die Ohren mit Holzspießchen zusammenstecken und ein Gesicht aufmalen – fertig ist der fruchtig-fröhliche Osterhase.

 

Plüschiger Hase zum knuddelnPlüschiger Hase

Für das Osternest oder auch als Osterdekoration kann dieser plüschige Verwandte ruck-zuck gebastelt werden. Einfach aus Wolle zwei Pommel machen und diese zusammenkleben. Aus Filz zwei Ohren und Füßchen ausschneiden und danach noch Augen und Nase aufkleben – fertig sind die süßen Häschen.

Wir wünschen Ihnen eine Fröhliche Osterzeit!

Sie suchen noch die passende Osterdeko für Ihr Zuhause? Dann schauen Sie doch im QUELLE Online Shop vorbei!

Ihre Johanna vom QUELLE Team

Schlagwörter

Teilen Sie uns Ihre Meinung zum Thema mit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Unsere Produkte finden sie in unserem ZERTIFIZIERTEN Online Shop

Auf zum Online Shop