Meisterbäcker in der Weihnachtszeit

Startseite / Allgemein / Meisterbäcker in der Weihnachtszeit

 

Weihnachtszeit ist die schönste Zeit!  Nicht nur draußen hüllt der Schnee die Natur in ein weißes Winterkleid, auch in unseren Küchen geht es heiß her- die Backsaison ist in vollem Gange und die Küchenmaschine läuft auf Hochtouren.

Gerade zu Weihnachten steht Selbstgemachtes hoch im Kurs- was gibt es Schöneres, als mit seinen Liebsten hauseigene Leckereien zu schlemmen?  Da ist es nicht verwunderlich, dass wir uns gerade im Advent zu Meisterbäckern verwandeln. Um Abwechslung in die, von Weihnachtskeksen strapazierte, Backstube zu bringen, haben wir die drei besten Brotbackrezepte für Sie zusammengesucht. Denn mal ehrlich, pikante Aufstriche und verschiedene Aufschnitte ergänzen die süßen Vanillekipferl einfach perfekt. Also ran an die Brotbackmaschine, fertig die Backöfen und los!

Brotbackautomat Unold

Einfaches Brotrezept

  • 50 dag Mehl
  • 500 ml Wasser (lauwarm)
  • 2 TL Salz
  • 2 TL Germ mit 1 TL Honig verflüssigen
  • 2 EL Brotgewürz
  • je 1 EL Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Sesam, Kürbiskerne oder Walnusskerne und geriebene Karotten

Alle Zutaten gut zusammenmischen. Eine Brotbackform gut ausfetten, mit Kernen nach Wahl ausstreuen und die Brotmasse hineingeben. Bei 200 Grad ca. 1 Stunde backen.

 

Dinkel-Bierbrot

  • 1/4 Kg Dinkelfeinmehl
  • 1/4 Kg Dinkelvollkornmehl
  • 500 ml Bier (Zwettler Export Lager)
  • 1 Tl Salz
  • 1 Tl Zucker
  • 1 Pkg Backpulver
  • Gewürze (nach Geschmack; Kreuzkümmel, Fenchel usw.)

Das Backrohr auf 200°C vorheizen. Die Trockenzutaten in einer großen Schüssel gut vermengen.
Das Bier dazugeben und mit einem Kochlöffel gut verrühren. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen.
Das Dinkel-Bier-Brot eine halbe Stunde auf mittlerer Schiene backen, dann die Temperatur auf 180°C reduzieren und weitere 20 Minuten backen.

Unsere Brotmesser sorgen für perfekt geschnittene Brotscheiben!

Ciabatta

  • 450 g Mehl (glatt)
  • 15 g Germ
  • 250 ml Wasser (lauwarm)
  • 1 TL Zucker
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • Mehl (für die Arbeitsfläche)

Für die Ciabatta Germ mit lauwarmem Wasser verrühren, Zucker einmengen und 10 Minuten gehen lassen. Mehl mit Olivenöl sowie Salz vermischen und das Germ-Wasser nach und nach einarbeiten. Kneten, bis ein glatter Teig entsteht, der sich leicht von der Schüssel löst. Schüssel mit Klarsichtfolie abdecken und Teig an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.

Teig auf einer bemehlten Fläche kurz durchkneten, in 2 Teile teilen und zu je einem Rechteck von ca. 30 x 15 cm ausrollen. Die kurzen Seiten einmal einschlagen, und den Teig längs zur typischen Ciabatta-Form zusammenklappen. Die Nahtstellen fest zusammendrücken.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und nochmals 20 Minuten gehen lassen. Im vorgeheizten Backrohr auf 210°C auf der zweiten Schiene von unten ca. 35 Minuten backen. Die Ciabatta auf einem Gitterrost auskühlen lassen.

Viel Spaß beim Backen und gutes Gelingen!

 

Ihre Johanna

Johanna

Johanna kocht und bäckt leidenschaftlich gerne. Und ist Ihre Glücksfee. Denn sie ist auch für die Rubrik Gewinnspiele zuständig.

 
 

Teilen Sie uns Ihre Meinung zum Thema mit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.