Ein eigener Gartenpool: Badespaß für die ganze Familie

Startseite / Garten / Ein eigener Gartenpool: Badespaß für die ganze Familie

 

Der Pool im Garten macht Erwachsenen und Kindern den ganzen Sommer über Freude. Wenn Sie ein paar Tipps beachten, genießen Sie viele Wochen ungetrübten Badespaß.

Badevergnügen direkt vor der Haustür

Erholen ohne Freibad-Lärm, mitten in der heimischen Umgebung, ist für viele Hausbesitzer ein Traum. Herrlich, wenn man sich im privaten Pool an heißen Sommertagen erfrischen kann. Auch für den Nachwuchs ist dies ein riesen Spaß! Aber Achtung, kleine Kinder, die in einem Pool oder aufblasbarem Schwimmbecken baden, sollten immer beaufsichtigt werden. Achten Sie auf Beschattung mit Sonnenschirm oder Markise, um Sonnenbrände zu vermeiden.

Aufblasbarer Pool

Der richtige Standort fürs Schwimmbecken

Befindet sich der Swimmingpool in der hintersten Ecke des Gartens, können sich die Familienmitglieder nicht mehr richtig unterhalten. Der ideale Platz ist eine sonnige Ecke in der Nähe der Terrasse. Hier kann sich das Wasser schon am Morgen aufwärmen und Sie haben auch Ihre Kinder im Blick. Während Sie für aufblasbare Pools keine Baugenehmigung benötigen, ist diese für fest installierte Bademöglichkeiten erforderlich. In der Regel reicht der Baubehörde die Vorlage eines Grundstückplans mit genauen Maßen.

Die beste Alternative zum gemauerten Swimmingpool sind Stahlwandbecken. Die meisten angebotenen Produkte sind rund oder oval und leicht aufzubauen. Diese können Sie aufstellen oder im Boden einlassen. Das Becken sollte nicht tiefer als 1,50m sein, so dass Sie darin noch stehen können. Auch eine Treppe als Aufenthaltsbereich ist sinnvoll, denn so macht Kindern das Plantschen noch mehr Spaß.

Rundes Stahlwandbecken

Poolpflege – das Wasser braucht viel Beachtung

Die Wasserpumpe ist das wichtigste Element zur Reinigung des Wassers und muss regelmäßig gewartet werden. Beim Kauf liegt normalerweise ein Heft bei, in dem alle Wartungsintervallen angegeben sind. Da sich Mikroorganismen bei Temperaturen über 20°C besonders stark vermehren, sollten Sie zur Desinfektion langsam lösliches Chlor verwenden. Auch Kartuschen- und Sandfilter müssen Sie regelmäßig wechseln. Jeder Filter kann Schmutzpartikel nur bis zu einer bestimmten Größe auffangen. Ein Flockungsmittel dockt an die kleinsten Schmutzteilchen an, wodurch diese ein größeres Volumen bekommen und ebenfalls im Filter hängen bleiben. Mit einem Bodensauger lässt sich der Grund des Pools im Sommer und im Winter reinigen. Zur Entfernung von Schmutz am Beckenrand empfiehlt sich ein Spezial-Reinigungsmittel. Überprüfen Sie regelmäßig den pH-Wert des Wassers, damit sich nicht zu viele Algen bilden.

Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Sommer,

David vom QUELLE Team

David

David ist Ihr Fachmann für alle Themen rund um Garten und Heimwerken. Rasenmäher, Gartenmöbel, Bohrmaschine und Co: Er verrät die besten Tipps & Tricks.

 
 

Teilen Sie uns Ihre Meinung zum Thema mit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.