Top-Tipps gegen Schimmel im Bad

Startseite / Haushalt / Top-Tipps gegen Schimmel im Bad

 

Schimmelsporen sind überall in der Luft, doch im feuchten Klima von Badezimmern fühlen sie sich besonders wohl. Daher sind im Bad Trockenheit und Hygiene extrem wichtig. Auf Fugen sehen dunkle Schimmelbeläge besonders hässlich aus. Wischt man sie einfach weg, kommen sie nach kurzer Zeit wieder. Sind die Fugen erst einmal von Schimmel befallen, muss man sie oft komplett erneuern. QUELLE zeigt Ihnen, was Sie vorbeugend tun können.

Schimmelpilz im Bad – die Ursache anpacken

Hauptursache für Schimmelpilz ist Wasserdampf. Auf den feinen Wassertropfen lagert sich Staub an. Beides zusammen bildet den idealen Nährboden für Schimmelpilzsporen.

Wichtig ist es also, die Raumfeuchtigkeit reduzieren. Idealerweise kippt man bereits beim Duschen das Fenster, sodass Feuchtigkeit entweichen kann. Nach dem Duschen ist großzügiges Stoßlüften angesagt. Dabei wird das Fenster mindestens 10 Minuten komplett geöffnet. Das Gleiche wiederholt man mehrmals täglich. Nur so wird die gesamte Raumluft erneuert.

Das Badezimmer muss in der kühleren Jahreszeit gut beheizt werden. Gleichmäßige Wärme vertreibt die Feuchtigkeit im Bad und die Schimmelpilze können sich nicht ausbreiten.

Wirksam, aber aufwändiger ist es, nach dem Duschen alle Wände mit einem Glasabzieher zu trocknen. Wasserreste in den Ritzen entfernt man mit einem Tuch. So hat Schimmel garantiert keine Chance.

Badezimmer putzen

Hausmittel gegen Schimmelbefall

Brennspiritus auf Ethanolbasis eignet sich zur Reinigung aller glatten Oberflächen. Er sollte mit einem Lappen oder einer Bürste in den Schimmelbelag eingearbeitet werden. Da Alkohol jedoch nicht ausbleicht, können gelbliche Flecken zurückbleiben.

Reinigungsalkohol (Isopropylalkohol) ist Hauptbestandteil von Desinfektionsmittel und kann auch auf offenporigen Untergründen angewendet werden. Man erkennt ihn am typischen Krankenhausgeruch. Auch er muss eingearbeitet werden. Da Reinigungsalkohol komplett verdunstet, ist er gesundheitlich unbedenklich.

Pilze mit Pilzen bekämpfen

In Wasser gelöste Hefe wirkt ebenfalls gegen Schimmelpilz. Mit der Zahnbürste verteilt man die Substanz auch in Fugen. Etwa 10 Minuten einwirken lassen und mit einem feuchten Tuch abwischen, fertig.

Saubere Fugen im Bad

Essig gegen Stockflecken

Bei kleineren Stockflecken auf Fliesen, Steinzeug, Edelstahl und Glas ist Essig das Hausmittel erster Wahl. Der Untergrund muss allerdings robust sein. Für poröse Materialien und Putz ist Essig ungeeignet. Er wird mit der Bürste aufgetragen, muss eine Weile einwirken und wird anschließend mit Wasser abgespült. Danach nur noch trocknen, fertig.

Sie sind auf der Suche nach neuen Einrichtungsideen für Ihr Badezimmer? Dann schauen sie doch auf www.quelle.at vorbeit!

Ihre Stefanie vom QUELLE Online Team!

Stefanie
Steffi weiß bestens Bescheid wenn es um das Thema Haushalt geht. Sie hat stets nützliche Tipps & Tricks auf Lager. Auch Gesundheits- und Nachhaltigkeitsthemen sind bei ihr bestens aufgehoben.
 
 

Teilen Sie uns Ihre Meinung zum Thema mit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *