Feng Shui: positive Energie für Ihr Zuhause

Startseite / Wohnen / Feng Shui: positive Energie für Ihr Zuhause

 

Feng Shui – wörtlich übersetzt „Wind“ und „Wasser“ – war und ist in voller Munde. Bei diesem Einrichtungs-Prinzip geht es darum, Räume so zu gestalten, dass das Chi (die Lebensenergie) besser fließen kann. Wie das gehen soll? Das verraten wir Ihnen heute.

In China wird Feng Shui seit circa 5.000 Jahren eingesetzt. Feng Shui-Berater sind weit verbreitet. Und viele große chinesische Unternehmen ziehen beim Einrichten einen Feng Shui-Experten zu Rate. Übrigens: Sogar die Bank of China mit Sitz in der Megamotropole Hongkong wurde nach dem Feng Shui-Prinzip gestaltet.

Feng Shui für‘s Wohnzimmer

Im Wohnzimmer entspannt man auf der Couch, liest ein gutes Buch und lacht mit Freunden: Es ist der aktive Mittelpunkt jedes Zuhauses. Darum ist das Wohnzimmer laut Feng Shui auch der „Yang“-Raum. Yang steht für Aktivität und Helligkeit. Für einen guten Chi-Fluss sind Holzböden und sanfte Farben ideal. Bei den Möbeln sollte man auf abgerundete Kanten achten.

Tipp: Rundblätterige Grünpflanzen sind gut für das Raumklima und absorbieren Elektrosmog, der durch Fernseher und Co entsteht.

Feng Shui im Schlafzimmer: so geht’s

Im Feng Shui ist das Schlafzimmer der wichtigste Raum. Kein Wunder, verbringen wir doch einen Großteil unseres Lebens hier und holen uns jede Nacht die Energie für den ganzen Tag. Das Schlafzimmer ist laut Feng Shui der der „Yin“-Raum. Yin bedeutet Ruhe und Dunkelheit. Beim Einrichten Ihres Schlafzimmers sollten Sie folgende Dinge beachten:

  • Neutrale Farben. Wählen Sie ruhige Farben. Denn grelle Farben wirken erregend und stören beim zur Ruhe kommen.
  • Bett mit Kopfende an die Wand. Die Wand repräsentiert Sicherheit und Schutz. Achten Sie auch darauf, dass sich in dieser Wand keine Wasser- oder Heizungsleitungen befinden.
  • Kopfende vom Bett frei halten. Hängeschränke, schwere Bilder und Co sollten nicht direkt über dem Kopfende des Bettes angebracht sein. So können Gefühle der Unsicherheit entstehen.
  • Möglichkeit zum Abdunkeln. Die Fenster sollten mit Rollos und/ oder Vorhängen ausgestattet sein. Denn in gut abgedunkelten Räumen schlafen die meisten Menschen wesentlch ruhiger.
  • Ordnung halten. In einem sauberen, schön aufgeräumten Raum schlafen Sie besser.

Übrigens: Jeder Raum lässt sich nach dem Feng Shui-Prinzip gestalten. Wählen Sie einen Einrichtungsstil, wie zum Beispiel Shabby Chic oder Clean Chic, und arrangieren Sie die Möbel nach Feng Shui – für einen optimalen Energiefluss!

Das Feng Shui-Prinzip sagt Ihnen zu? Dann wünschen wir Ihnen schon mal viel Spaß beim Einrichten!

 

Ihre Tanja vom QUELLE Online Team

Tanja
Tanja ist Ihre Expertin für alles rund um Wohnen sowie Do It Yourself-Themen. Weihnachten, Ostern, Geburtstag: Sie hat immer tolle Ideen parat.
 
 

Teilen Sie uns Ihre Meinung zum Thema mit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

 

 

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>